Montag, 2. Februar 2015

Kleine Alltagsfreuden

Eigentlich ist es ja eher ein Grund sich zu ärgern, wenn eine Windel überläuft. Statt am Wickeltisch zu stehen und den kleinen Mann einmal komplett umzuziehen könnte man ja auch einfach auf dem Sofa weiterkuscheln. Wären da nicht die kleinen, aber feinen Freuden, die selbstgewählte Kleidung einem bereiten kann!
Denn ganz oben auf dem Hosenstapel lag heute Abend die noch uneingeweihte orangene Fischchen-Hose. Und wie es der Zufall so wollte, lag sogar noch ein passender gelber Body daneben. So macht das dann doch auf einmal Spaß!


Und nebenbei ist es eine gute Gelegenheit, bei der ich einen total simplen, aber lieb gewonnenen Schnitt zeigen kann: das Halstuch Harald von LiebEling. Eigentlich könnte man ein Halstuch ja durchaus auch ohne Schnitt nähen, aber alleine um die Größen gut einschätzen zu können, finde ich die Vorlage sehr praktisch.

Als Geschenk zur Geburt mag ich das Halstuch auch sehr. Es ist schnell gemacht, individuell, passt sehr lange und die wenigsten Eltern haben davon schon zu viele im Schrank. Und am süßesten natürlich in der Kombination mit der passenden Mütze oder Hose wie hier!


Und weil heute Montag ist und das Outfit zumindest die letzten drei Stunden davon "am Mann" waren, dürfen die Stückchen nicht nur zur "Kostenlose-Schnittmuster-Linkparty", sondern auch zu "my kid wears"!

Kommentare:

  1. ich bin auch in die Großproduktion von Halstüchern - passend zu den Hosen und Stramplern gegangen! Wir brauchen massenweiße davon am Tag...

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich niedlich! Also: Baby, Hose und Halstuch!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen